Unser Bild vom Kind, unsere Konzeption

Wir sehen das Kind in seiner Ganzheitlichkeit, in einer Einheit von Körper, Geist und Seele. Gerade in den ersten Lebensjahren ist die Ganzheitlichkeit des Kindes von großer Bedeutung: Denken, Fühlen, Wollen und Handeln stehen in einem engen Zusammenhang.
Die Grundlage unserer Pädagogik ist ein Bild vom Kind das aktiv an seiner individuellen Entwicklung mitgestaltet, wir stellen sein Lerninteresse in den Mittelpunkt. Das Kind erhält von uns verstärkende und anregende Impulse, die es herausfordern.

 

Pädagogische Ziele

Unsere Erziehungsarbeit steht unter den folgenden Leitgedanken:

  1. Wir wollen jedes Kind sowohl in seiner Ganzheit, als auch in seiner Individualität und als Teil der Gruppe fördern.
  2. Wir begleiten, bilden, erziehen, betreuen in christlicher Verantwortung: Das heißt, dass wir die christlichen Werte im täglichen Miteinander leben wollen.
  3. Unser Ziel ist es, eine familiäre Atmosphäre mit Kindern und Eltern zu schaffen, in der sich die Kinder wohlfühlen.
  4. Wir sehen es auch als unsere Aufgabe, wo nötig, individuelle Entwicklungsmöglichkeiten und Lösungsansätze für Kinder und Familien anzubieten und aufzuzeigen.
  5. Die Förderung der Kreativität und der Phantasie ist uns ein besonderes Anliegen.
  6. „Wir stärken die Stärken, um Schwächen zu schwächen“

 

Ethische und religiöse Erziehung

Die Kinder machen ihre ersten religiösen Erfahrungen im täglichen Miteinander, im gemeinsamen Gebet, durch religiöse Geschichten, das Singen christlicher Lieder und Feiern christlicher Feste.
Auch sind wir in das Leben der Kirchengemeinde einbezogen: Oft werden eigens Gottesdienste für und mit dem Kindergarten abgehalten, zum Beispiel zu Erntedank, St. Martin, Weihnachten und Ostern.

 

Kindergarten-Dokumente

Hier unser detailliertes Konzeptions-Dokument als Download (PDF) und für den Druck
Hier unsere Kindergarten-Ordnung als Download (PDF) und für den Druck

Zum Seitenanfang