Neuigkeiten 2017 und 2018:

 

Vorlesetag


Auch in diesem Jahr haben wir am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. Zahlreiche Vorleser haben in den unterschiedlichen Vorlese-Inseln die Kinder mit spannenden, lustigen und gruseligen Geschichten begeistert. Wie jedes Jahr kamen die ehemaligen Kindergartenkinder die mittlerweile die 2. Klasse besuchen und brachten ihre Lieblingsgeschichten für unsere Kinder mit. Im Bistro gab es ein von den Eltern zusammengestelltes buntes Buffet.
Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden die diesen Tag zu einem tollen Erlebnis machten!

 

Krippenspiel


Ein weiterer Höhepunkt in unserem Kindergartenjahr ist das Krippenspiel. Bei den Vorbereitungen haben unsere Kinder sich ihre Rollen ausgesucht und Dekoration gebastelt.
Die Weihnachtsgeschichte wurde im Rahmen eines Gottesdienstes mit Frau Pfarrerin Reichenbacher von den Kindern mit schönen Versen und Liedern bei der Kirchgarten-Weihnacht für viele Besucher, Eltern, Großeltern und Freunde des Kindergartens präsentiert. Der Lichtertanz unserer jüngsten Kindergartenkinder war wieder sehr stimmungsvoll.
Bei einem wärmenden Feuer im Kirchgarten genossen wir zusammen das vielfältige Buffet und den Punsch.

 

Nikolaus


Am 6.12. besuchte uns Sankt Nikolaus im Kindergarten. Er hatte ein goldenes Buch und einen großen Sack dabei. In dem goldenen Buch hatten die Engel aufgeschrieben was sie über unsere Kinder wussten und in dem großen Sack steckten die von den Kindern mitgebrachten Socken. In die Socken hatten die Engel leckere Sachen für die Kinder gepackt.

 

Krippenausstellung


In der Vorweihnachtszeit ist es eine liebgewordene Tradition dass wir mit allen Kindern nach München zur Krippenausstellung ins Bayerische Nationalmuseum fahren.
Los geht es am Starnberger Seebahnhof mit dem Regionalzug. Am Hauptbahnhof angekommen geht es ein kleines Stück zu Fuß zur Bushaltestelle. Der Bus 100 kommt bald und damit geht es weiter. Ein kleines Stück Fußweg bleibt noch bis zum Museum und dann stehen wir vor dem großen, imposanten Gebäude.
Da wir schon eine längere Zeit unterwegs sind wird zuerst die mitgebrachte Brotzeit im Museum verspeist. Gut gestärkt geht es dann mit großen leuchtenden Augen durch die Krippenausstellung. Es gibt einzelne Szenen zu sehen, große Krippen aus Holz und sogar eine aus Papier.
Mittags geht es dann den Weg wieder zurück, nicht ohne einen Halt am Eisbach wo die Kinder den Surfern zuschauen solange wir auf unseren Bus warten.
Nach so einem erlebnisreichen Vormittag kann es vorkommen, dass der eine oder andere im Regionalzug heim nach Starnberg einschläft ☺

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok